Symposium: Alterspsychiatrie – Suchtprobleme im Alter

Informationen

12.11.2020, 13.30 – 17.30 Uhr
Klinik St.Pirminsberg, Klosterweg 1, 7312 Pfäfers, Haus A6, Raum A6A

Symposium für

  • Ärztinnen und Ärzte
  • Personal in Alters- und Pflegeheimen und der Spitex 
  • Interessierte

Thematik
Sucht kennt keine Altersgrenze. In der Schweiz entwickelt jede zehnte Person über 65 Jahre eine Abhängigkeit. Zu den altersbedingten körperlichen Krankheiten und Beschwerden kommen häufig auch psychiatrische Erkrankungen. Medikamente sind zwar unverzichtbar, sie bergen bei Langzeiteinnahme aber erhebliche Risiken. Der Missbrauch von Schmerz-, Schlaf- und Beruhigungsmitteln, problematischer Alkoholkonsum oder andere Substanzen bleiben häufig unerkannt und unbehandelt. Für die Betroffenen bedeutet die zusätzliche Suchtproblematik soziale Isolation und Einsamkeit und eine zunehmende Verschlechterung ihrer Lebensqualität. Manche von ihnen entwickeln Depressionen oder Persönlichkeitsveränderungen.

Fragestellungen
Wie gehen Ärztinnen und Ärzte, Pflegefachkräfte und Institutionen mit Prävention, Früherkennung und Behandlung von Sucht um? Welche Möglichkeiten der Information und Intervention motivieren Suchtbetroffene und deren Angehörige, Hilfe in Anspruch zu nehmen? Wie geht man mit Vorbehalten und Scheu um?

Akkreditierung Fachgesellschaften

  • SGPP, Schweizerische Gesellschaft für Psychiatrie und Psychotherapie (3 Creditpunkte)

Networking
Im Anschluss an das Podium sind die Teilnehmenden zum Apéro eingeladen.

Anmeldeschluss
8. November 2020

Personen/Referenten

Gastgeber

Angela Brucher

Dr.med.univ., Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapie

Chefärztin Psychiatrie-Dienste Süd

Kosten

Die Teilnahme ist kostenlos.

Anmeldung

Anmeldung
7 + 12 =
Bitte füllen Sie das Feld mit dem Resultat der Rechnung aus.