Kurs: Stress und Gesundheit am Arbeitsplatz

Informationen

27.04.2022, 17.00 – 19.00 Uhr
Psychiatrie-Zentrum Linthgebiet, Standort Rapperswil, Untere Bahnhofstrasse 11, 8640 Rapperswil

Corona-Hinweis (2G-Regel)
Die aktuellen Vorgaben bzw. Entscheide des BAG und des Kantons nehmen unmittelbar Einfluss auf die Durchführung unserer Veranstaltungen. Interessierte (geimpft, genesen) können mit einem gültigen Covid-Zertifikat und unter Einhaltung der Maskenpflicht an den Veranstaltungen in unseren Räumen teilnehmen. Bitte weisen Sie Ihr gültiges Zertifikat beim Einlass zur gewählten Veranstaltung unaufgefordert vor. Ungeimpften und Personen ohne ein gültiges Zertifikat bleibt der Zugang verwehrt. Wir führen vor dem Eingang zu Veranstaltungen keine Corona-Schnelltestungen durch.

Art der Veranstaltung: Vor Ort
Der Kurs findet unter Schutzmassnahmen vor Ort in Rapperswil statt, jeweils am Mittwoch. Er setzt sich aus zehn aufeinander aufbauenden Teilen zusammen. Der Besuch einzelner Module bzw. der Neueinstieg mitten im Kurs ist nicht möglich.

Kurs für

  • Patientinnen und Patienten mit psychiatrischer Symptomatik aufgrund der Arbeitsplatzsituation oder mit Einfluss auf die Arbeitsfähigkeit

Voraussetzungen für die Teilnahme

  • Zuweisung durch Hausärztin/Hausarzt, Psychiaterin/Psychiater, Kliniken
  • Vorgespräch zur Eignungsabklärung
  • Alle Module werden verbindlich besucht

Folgetermine
04. Mai 2022
11. Mai 2022
18. Mai 2022
25. Mai 2022
01. Juni 2022
08. Juni 2022
15. Juni 2022
22. Juni 2022
29. Juni 2022

Kursleitung vor Ort
Cornelia Schmid, Sozialarbeiterin

Thematik
Angst- und Stresserkrankungen im Berufsleben haben zugenommen. Wer psychisch erkrankt ist, scheut sich oft, am Arbeitsplatz darüber zu reden, weil man nicht als weniger leistungsfähig gelten will. Wie kann ich als Betroffene bzw. Betroffener den Arbeitsalltag trotz psychischer Probleme bewältigen? Wie kann ich besser mit einer solchen Situation umgehen? Was kann ich tun, wenn meine Gesundheit unter der Arbeitsplatzsituation leidet? 

Nutzen für Teilnehmerinnen und Teilnehmer
Der Kurs ermöglicht die Auseinandersetzung mit der eigenen psychischen Gesundheit in Zusammenhang mit der Arbeitstätigkeit. In der über den gesamten Kurs gleichbleibenden Gruppe wird über Arbeitsrechtliches und über Gesundheitliches gesprochen, um die eigene Situation zu reflektieren und neue Handlungsoptionen kennenzulernen. Das Gruppensetting bietet zudem die Möglichkeit, von den anderen zu lernen und die eigenen Erfahrungen zu teilen. 

Inhalt der Module

Modul 1

  • Sich gegenseitig kennenlernen
  • Klärung der Rahmenbedingung
  • Anliegen und Kurserwartungen
  • Themen zu arbeitsplatzbezogenen Faktoren
  • Persönlichkeitsbezogene Faktoren

Modul 2

  • Was bedeutet mir die Arbeit?

Modul 3

  • Erkrankung und Einfluss auf Arbeitstätigkeit
  • Situationen am Arbeitsplatz, in welchen die Symptome sichtbar wurden
  • Umgang mit diesen Situationen

Modul 4

  • Kommunikation, Information, Unternehmenskultur, Case Management

Modul 5

  • In Anstellungsverhältnis und vor Anstellung (Bewerbung und Vorstellungsgespräch mit psychischer Erkrankung)
  • Job Coaching - Vorgehen bei Stellensuche, Anforderung an eine Bewerbung

Modul 6

  • Prävention und Resilienz - was kann ich verändern?

Modul 7

  • Schwierige Situation am Arbeitsplatz 

Modul 8

  • Rollenspiele: schwierige Gesprächssituationen

Modul 9

  • Arbeitsrecht - Sperrfristen, Krankentaggeldversicherung, SVA, RAV

Modul 10

  • Achtsamkeit - Entspannungsübungen
  • Evaluation des Kurses (Feedback und Anregungen)

Personen/Referenten

Referenten

Cornelia Schmid

Cornelia Schmid

dipl. Sozialarbeiterin FH

Sozialarbeiterin Koordinierte Intervention, Angehörigenberaterin (Rapperswil)

Kosten

Kosten:

Die Kosten werden über Tarmed, ambulante Leistungen/Gruppensetting in Rechnung gestellt.

Anmeldung

Zuweisungen mit Diagnose erfolgen durch Hausärztinnen und Hausärzte, niedergelassene Psychiaterinnen und Psychiater und Kliniken. Die Anmeldungen nimmt das Sekretariat entgegen. Anmeldeschluss: 13. April 2022.