Recovery

Mit Recovery innere Ressourcen stärken und bestmögliche Lebensqualität erreichen

Recovery Wege

«Recovery beinhaltet eine Wandlung des Selbst, bei der einerseits die eigenen Grenzen akzeptiert werden und andererseits eine ganze Welt voller neuer Möglichkeiten entdeckt wird.» Patricia Deegen

Recovery, aus dem Englischen übersetzt, bedeutet Erholung, Genesung, Gesundung, Wiederherstellung. Recovery ist ein Modell, welches das Genesungspotenzial von Betroffenen einer psychischen Erkrankung hervorhebt und unterstützt. Der Mensch steht mit seinen gesunden, aber auch kranken Anteilen im Mittelpunkt. Die zur Gesundung benötigte Hilfe und Unterstützung wird ganzheitlich betrachtet und erarbeitet. Die Gesundung wird als persönlicher Prozess gesehen. Ein zentraler Bestandteil der recoveryorientierten Haltung ist das Erlangen und die Erhaltung der Hoffnung. Es ist nicht das Ziel, lediglich Optimismus zu erzeugen, sondern einen andauernden Glauben an sich selbst zu erlangen. Dies fördert das Vertrauen und die Fähigkeit, Ungewissheit und Hindernisse auszuhalten oder bewältigen zu können. 

Recovery steht für die Hoffnung, dass Gesundung auch bei schweren (chronischen) psychischen Krankheiten möglich ist. Betroffene können durch eine Erkrankung über sich hinauswachsen und ein neues Gefühl von Bedeutung für ihr Leben entwickeln. Recovery meint, Verantwortung zu übernehmen für die eigene Gesundung und Strategien zu erlernen, wie mit Symptomen umgegangen werden kann, um ein zufriedenes, hoffnungsvolles und aktives Leben zu führen.

Recovery bedeutet, trotz individuellen und subjektiv erlebten Einschränkungen, das eigene Leben wieder befriedigend und selbstbestimmt führen zu können, das eigene Leben wieder in den Griff zu bekommen. Beim Recoveryansatz bestimmt die Betroffene, der Betroffene so weit wie möglich selbst, was ihr bzw. ihm wichtig ist und was es braucht um ein gutes Leben führen zu können.