Vereinbarkeit von Familie und Beruf

Ansprüche sind individuell
Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf ist eine Herausforderung, welche die ganze Familie betrifft. Die Lösungsmodelle sind ebenso vielfältig wie die individuellen Ansprüche und Voraussetzungen von Familien und Haushalten. Und je nach der aktuellen Lebenslage und den Verpflichtungen wünschen sich unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die Möglichkeit, Arbeitszeiten und Arbeitsorganisation den eigenen Bedürfnissen flexibel anzupassen, um eine gute Work-Life-Balance zu erreichen.

Wir unterstützen gezielt
Als moderne Arbeitgeberin unterstützen wir unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei einem ausgeglichenen Berufs- und Privatleben:

  • Mutter- und Vaterschaftsurlaub
    Die Mutterschaftsentschädigung richten wir als Lohnfortzahlung nach der Geburt während 16 Wochen aus. Er und bemisst sich nach dem Lohn bzw. dem Beschäftigungsgrad der neun Monate vor der Geburt. Nach Geburt eines Kindes gewähren wir fünf Tage Vaterschaftsurlaub innerhalb von vier Monaten und wir richten eine Geburtszulage aus.
  • Nach der Familiengründung zurück an den Arbeitsplatz
    Mit der werdenden Mutter besprechen wir den Mutterschaftsurlaub, allfälligen zusätzlichen Urlaub bzw. unbezahlten Urlaub und vereinbaren die Rückkehr verbindlich.
  • Mix aus Erziehungs- und Erwerbstätigkeit
    Wir unterstützen Männer bzw. Väter, die Erziehungs- und Erwerbstätigkeit unter einen Hut bringen wollen und bieten spezielle Arbeitsmodelle und die Möglichkeit, unter festgelegten Vorgaben, einen Teil der Arbeit von zu Hause aus erbringen zu können.
  • Kinderbetreuung
    Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter können als Eltern die Dienstleistungen des Vereins KITAWAS und der Kinderwelt Tamina zu günstigen Tarifen (Einheimisch-Tarif bzw. Rabatt) in Anspruch nehmen. Sind Sie an einem unserer Standorte tätig, an denen die beiden Angebote nicht genutzt werden können, prüfen wir die Möglichkeiten und Absprachen mit anderen Anbietern.
  • Flexible Arbeitszeiten
    Mit Gleitzeit und verschiedenen Bandbreitenmodellen und abhängig von der Funktion im Unternehmen, ist es möglich, die eigenen Arbeitszeiten relativ flexibel zu gestalten. Als verbindlicher Rahmen gelten einerseits die offizielle Dienstzeit (Montag bis Freitag täglich zwischen 06.30 Uhr und 19.00 Uhr) und andererseits die Erreichbarkeit für die Öffentlichkeit (Montag bis Freitag zwischen 08.00 bis 11.30 Uhr und 14.00 bis 17.00 Uhr). 
  • Teilzeit
    Sofern es die betrieblichen Bedingungen und Erfordernisse zulassen, ist die Arbeit in Teilzeit an allen Standorten und in allen Bereichen möglich. Die Prüfung im Einzelfall ist vorgegeben.
  • Jobsharing
    Sofern es die betrieblichen Erfordernisse zulassen, unterstützen wir entsprechende Möglichkeiten. In der Umsetzung halten wir uns an die Vorgaben des Kantons St.Gallen.
  • Unbezahlte Urlaube
    Wenn es die betrieblichen Erfordernisse zulassen, sind unbezahlte Urlaube grundsätzlich möglich. Die Prüfung im Einzelfall ist vorgegeben.

Eigene Work-Life-Balance testen
Wie ist Ihre Work-Life-Balance und wie zufrieden sind Sie damit? In drei Schritten erfragt der Simulator der Fachhochschule St.Gallen Ihre Lebenssituation, legt Ideen und Hilfsmittel fest und erarbeitet mit ihnen Planungsideen für eine bessere Work-Life-Balance. 

Familienfreundlichkeit von Arbeitgebern bewerten
Family Score von Profamilia ist eine wissenschaftlich erarbeitete Onlineumfrage, welche die Familienfreundlichkeit eines Arbeitgebers mit einer Kennzahl zwischen 0 und 100 ausdrückt. Mittels eines kurzen Fragebogens können Arbeitnehmende anonym ihre Erwartungen und Bedürfnisse in Bezug auf die Vereinbarkeit von Beruf und Familie mitteilen und das vorhandene Angebot ihrer Arbeitgeberin bewerten.

Haltung des Kantons St.Gallen
Der Trend nach möglichst individueller und flexibler Gestaltung der Arbeitszeit nimmt generell zu und fördert auch die Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben. Was trägt der Kanton St.Gallen als Arbeitgeber zur besseren Vereinbarkeit bei?

Sensibilisierungsprojekte SECO
Mittels Informations- und Sensibilisierungsprojekten sowie der Verbreitung von Good Practices setzt sich das SECO für gute Rahmenbedingungen ein.

Statistische Erhebungen
Das Bundesamt für Statistik bietet statistische Informationen zur Thematik.