Schmerzbewältigung (Gruppe)

Informationen

Wir unterstützen Sie dabei, Ihr Wissen zu Schmerzwahrnehmung und -verarbeitung auszubauen und einen neuen Umgang mit den Schmerzen zu erlernen.

  • Wissen zum Einfluss psychologischer Faktoren auf Schmerzwahrnehmung
  • Auseinandersetzung mit Aspekten der Schmerzverarbeitung
  • Erlernen aktiver Bewältigungsstrategien

In der Gruppe besteht die Möglichkeit, sich grundlegende Kenntnisse zur Entstehung und Aufrechterhaltung chronischer Schmerzen, Schmerzakzeptanz, Strategien zur Schmerzbewältigung und Ressourcenaktivierung zu erarbeiten. Ergänzend sind bewegungs- und achtsamkeitsbasierte Elemente und Entspannungsübungen eingebaut, die Körperselbsterfahrung und den positiven Körperbezug fördern.

Ort und Zeit

Trübbach

  • 15.00 bis 16.30 Uhr jeweils am Donnerstag
  • In den Räumen des Psychiatrie-Zentrums
  • max. 12 Teilnehmende

Kosten
Die ärztlich verordneten Leistungen werden von der Krankenkasse im Rahmen der Grundversicherung (KGV) übernommen.

Anmeldung
Diese erfolgen direkt am jeweiligen Behandlungsort.

Durch Psychoedukation (zu Schmerzentstehung und Chronifizierungsprozess) und Bewegungselementen wird ein besserer Umgang mit Schmerzen ermöglicht. Bei chronischen Schmerzen, mit Beteiligung psychogener Faktoren, somatoforme Schmerzstörungen, unspezifische Somatisierungsstörungen, somatoforme autonome Funktionsstörungen. 

Voraussetzungen

  • Zeitgleich stattfindende Psychotherapie im Einzelsetting
  • Vorab ein Gespräch, um individuelle Ziele festzulegen

Inhalte/Methoden
Ablauf der Sitzungen:

  • Einstieg mit Achtsamkeitsübung
  • Psychoedukation (Schmerzentstehung, Ablauf Chronifizierungsprozess, Zusammenhang der Symptome, Gefühle und Verhalten, Erlernen hilfreicher Strategien im Umgang mit der Situation)
  • Austausch und Fragen
  • Bewegungs- und entspannungstherapeutische Elemente

Kosten
Die ärztlich verordneten Leistungen werden von der Krankenkasse im Rahmen der Grundversicherung (KGV) übernommen.

Anmeldung
Diese erfolgen direkt am jeweiligen Behandlungsort.

Anmeldung

Die Anmeldung erfolgt durch Betroffene selbst, den behandelnden Haus- oder Facharzt, Behörden oder Institutionen oder andere vorbehandelnde Stellen. Ihre Anmeldung nehmen wir telefonisch oder schriftlich entgegen. Wählen Sie dafür einen der genannten Behandlungsorte.

Kostenübernahme

Die Kosten für die Leistungen werden von der Krankenkasse im Rahmen der Grundversicherung (KVG) übernommen, der übliche Selbstbehalt geht zu Lasten der Patientin, des Patienten. Bei Versicherten im Hausarztmodell (HMO) ist die Zuweisung durch den Hausarzt, durch die Hausärztin notwendig. Für Leistungen im Bereich Beratung und Supervision wir ein separater Tarif vereinbart.