Ressourcenstärkendes Training (Gruppe)

Informationen

Wir schaffen einen geschützten Rahmen, in dem Sie sich mit den eigenen Themen zeigen bzw. mit den Schwierigkeiten bei der  Lebensgestaltung einbringen können. 

  • Eigene Muster kennenlernen
  • Neues und hilfreicheres Denken, Fühlen und Handeln einüben
  • Konfliktfähiger, handlungs- und entscheidungsfähiger werden 
  • Kreativer und selbstbewusster werden

In der Gruppe suchen wir gemeinsam nach Lösungen füreinander und wir wollen uns gegenseitig unterstützen durch neue Inputs und spielerische Übungen.

Ort und Zeit

Heerbrugg

  • 15.30 bis 17.00 Uhr jeweils am Mittwoch
  • In den Räumen des Psychiatrie-Zentrums (Ambulatorium: Gruppenraum EG)
  • max. 10 bis 12 Teilnehmende

Kosten
Die ärztlich verordneten Leistungen werden von der Krankenkasse im Rahmen der Grundversicherung (KGV) übernommen.

Anmeldung
Diese erfolgen direkt am jeweiligen Behandlungsort.

Teilnehmende können sich und ihre Schwierigkeiten bei der Lebensgestaltung im geschützten Rahmn einbringen und beschäftigen sich mit Persönlichkeitsstilen und prägenden Mustern aus der Vergangenheit. In der Gruppe erfahren sie Unterstützung und Stärkung. 

Voraussetzungen

  • Bereitschaft und Interesse

Inhalte/Methoden

  • Eigene Muster kennenlernen

  • neue Inputs, spielerische Übungen

  • Neues und hilfreicheres Denken, Fühlen und Handeln einüben

  • Stärkung von Konflikt-, Handlungs- und Entscheidungsfähigkeit, Kreativität und Selbstbewusstsein

Kosten
Die ärztlich verordneten Leistungen werden von der Krankenkasse im Rahmen der Grundversicherung (KGV) übernommen.

Anmeldung
Diese erfolgen direkt am jeweiligen Behandlungsort.

Anmeldung

Die Anmeldung erfolgt durch Betroffene selbst, den behandelnden Haus- oder Facharzt. Ihre Anmeldung nehmen wir telefonisch oder schriftlich entgegen. Wählen Sie dafür einen der genannten Behandlungsorte.

Kostenübernahme

Die Kosten für die Leistungen werden von der Krankenkasse im Rahmen der Grundversicherung (KVG) übernommen, der übliche Selbstbehalt geht zu Lasten der Patientin, des Patienten. 

Ansprechpersonen

Psychiatrie-Zentrum Rheintal

Klaus Ehlers

Klaus Ehlers

dipl. Arzt, Facharzt Psychosomatische Medizin und Psychotherapie (DE)

Oberarzt Ambulatorium

Ablauf und Regeln in der Gruppe

  1. Wir beginnen mit einer Befindlichkeits-Runde, ein sogenanntes «Blitzlicht», Hier sollte jede Teilnehmerin, jeder Teilnehmer ein paar Sätze in ein bis zwei Minuten zu sich selbst sagen: Wie fühle ich mich gerade? Bringe ich etwas mit, was ich teilen möchte? Dies können Gefühle oder Gedanken sein, die Sie beschäftigen aber auch eine Handlung, ein Verhalten, das Sie erlebt haben.
     
  2. Gemeinsam entscheiden wir uns für ein bis zwei Themen, die im heutigen Treffen miteinander besprochen werden. Wenn es mehr Anliegen geben sollte, werden diese beim nächsten Termin besprochen.
     
  3.  «Sei dein eigener Chef». Sie entscheiden, ob und wann Sie zum Gespräch durch eigene Erfahrungen oder Ihre Meinung beitragen. Falls Sie nichts dazu sagen wollen, erlauben wir uns, nach den Gründen dafür zu fragen.
     
  4. Bitte sprechen Sie von sich und eigenen Erfahrungen. Am besten in der «Ich-Form» statt im «man könnte, sollte, machte…». Dadurch haben Sie das Interesse an Ihrer Person bei den anderen Mitgliedern der Gruppe.
     
  5. Wir möchten einen offenen und respektvollen Umgang miteinander pflegen, in dem Entwicklung und Wachstum durch gegenseitiges Interesse und Unterstützung möglich wird. Die Therapeuten schaffen dafür einen vertrauensvollen Rahmen. Dazu gehört, dass sich alle mit Vornamen ansprechen. Das «Du» schafft eine vertrauliche Atmosphäre.
     
  6. Interessenkonflikte und Konfrontationen sind unvermeidbar und sozusagen natürlich, sobald Menschen zusammenkommen. Wir erleben dies in der Familie, im Freundeskreis, in der Partnerschaft, am Arbeitsplatz und in der Gesellschaft. Diese Gruppe soll für uns zu einem besonderen Raum werden, in dem wir uns verstanden, geschützt und unterstützt fühlen, um mit unserem Leben besser umzugehen. Gemeinsam wollen wir fair und auf Augenhöhe ermutigen, Lösungswege zu entwickeln und Klarheit für die nächsten Schritte zu gewinnen.
     
  7. Bitte kommen Sie wöchentlich und fünf bis zehn Minuten vor dem Gruppenbeginn, damit wir um 15.30 Uhr pünktlich starten können.
     
  8. Wenn Sie nicht kommen können (beispielsweise bei Krankheit oder Urlaub) bitten wir um vorherige Abmeldung unter Tel. 058 178 77 00 oder heerbrugg@psych.ch