Angstbewältigung (Gruppe)

Informationen

In unserer Therapiegruppe fassen Sie Mut, damit Sie Ihre Angst verstehen und bewältigen können.

  • Informationen über Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten
  • Erarbeitung Ansatzpunkte für Veränderungen
  • Entwicklung und Erprobung neuer Sichtweisen und hilfreicher Strategien im Umgang mit den Ängsten
  • Fortschritte festigen durch zusätzliche Sitzung drei Monate nach Therapieabschluss (Nachbesprechung) 

Betroffene, deren Wohlbefinden und Handlungen durch das Gefühl von Angst eingeschränkt sind (beispielsweise Angst vor
Menschensammlungen, Prüfungsangst, starke Ängste in Bezug auf die eigene Gesundheit oder auch vor Situationen wie Autofahren oder
die Benutzung der öffentlichen Verkehrsmitteln), erlernen und erproben in unserer Therapiegruppe ein neues Verhalten.

Ort und Zeit

Uznach

  • 16.00 bis 17.30 Uhr jeweils am Mittwoch
  • In den Räumen des Psychiatrie-Zentrums
  • max. 8 Teilnehmende

Kosten
Die ärztlich verordneten Leistungen werden von der Krankenkasse im Rahmen der Grundversicherung (KGV) übernommen.

Anmeldung
Diese erfolgen direkt am jeweiligen Behandlungsort.

Betroffenen, die unter schweren Ängsten und/oder Panikstörungen leiden und deren Beziehungen zum Umfeld auf Grund ihrer Ängste belastet sind, bieten wir eine Gruppentherapie an in der sie Mut fassen können und lernen, die Angst zu verstehen und zu bewältigen.

Inhalte/Methoden

  • Informationen zu Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten
  • Erarbeitung Ansatzpunkte für Veränderungen
  • Entwicklung neue Sichtweisen und hilfreichen Strategien im Umgang mit Ängsten

Kosten
Die ärztlich verordneten Leistungen werden von der Krankenkasse im Rahmen der Grundversicherung (KGV) übernommen.

Anmeldung
Diese erfolgen direkt am jeweiligen Behandlungsort.

Anmeldung

Die Anmeldung erfolgt durch Betroffene selbst, den behandelnden Haus- oder Facharzt, Behörden oder Institutionen oder andere vorbehandelnde Stellen. Ihre Anmeldung nehmen wir telefonisch oder schriftlich entgegen. Wählen Sie dafür einen der genannten Behandlungsorte.

Kostenübernahme

Die Kosten für die Leistungen werden von der Krankenkasse im Rahmen der Grundversicherung (KVG) übernommen, der übliche Selbstbehalt geht zu Lasten der Patientin, des Patienten. Bei Versicherten im Hausarztmodell (HMO) ist die Zuweisung durch den Hausarzt, durch die Hausärztin notwendig. Für Leistungen im Bereich Beratung und Supervision wir ein separater Tarif vereinbart.