Selbsterforschung

«Die Selbsterforschung ist ein lebenslanger Prozess, und ich empfehle, sie so gründlich und lange wie möglich und in vielen verschiedenen Lebensstadien durchzuführen», schreibt Irvin D. Yalom. Selbsterforschung oder Selbstergründung stellt die Frage nach dem eigenen Selbst in den Mittelpunkt: „Wer bin ich?“ Selbsterforschung ist eine sanfte, herzliche und freundschaftliche Angelegenheit mit sich selbst - ohne Bewertung wahrzunehmen, was in einem ist. Selbsterforschung ist der direkte Weg zu Bewusstheit und zu sich selbst.

Selbsterforschung kann sich mit ganz alltäglichen Themen beschäftigen. „Was ist meine grösste Stärke?“, „was sind meine wichtigsten Ziele in meinem Leben – und weshalb?“ oder „bin ich glücklich in allen Bereichen meines Lebens?“. Selbsterforschung bei Recovery setzt sich nebst diesen allgemeinen Betrachtungen gezielt mit Fragen zur Krankheitsentstehung, zu auslösenden sowie zu aufrechterhaltenden Faktoren der Erkrankungen auseinander. Auch wenn es hierbei um teils belastende Facetten des eigenen Lebens geht, steht eine möglichst wertfreie Betrachtung eigener Erfahrungen im Zentrum.