Kunsttherapie (Gruppe und Einzel)

Informationen

Wir ermöglichen Ihnen mit Hilfe von künstlerischen Mitteln und kreativem Schaffen seelische Prozesse zu erarbeiten, zu reflektieren und das Erlebte in den Alltag zu übertragen. Beim Malen von Bildern und beim kreativen Gestalten können Kräfte entwickelt werden, die es ermöglichen, das eigene Leben wieder vermehrt zu gestalten und in die Hand zu nehmen.

  • Sich persönlichen Themen annähern
  • Gegenwärtige Befindlichkeit und Gefühle mittels Farben und Formen zum Ausdruck bringen
  • Durch das kreative Gestalten ins Handeln kommen
  • Dadurch die Selbstwahrnehmung und die Ausdrucks- und Beziehungsfähigkeit stärken
  • Selbstwert stärken
  • Spannungen und Ängste Abbauen
  • Eigene Ressourcen sichtbar machen
  • Durch Reflektion Selbstwahrnehmung erhöhen
  • Unbewusstes wird Bewusst

Wirkung und Erfolg
Die Wirkung und der Erfolg der Kunsttherapie basieren auf der Annahme, dass Menschen ihre Konflikte oder Belastungen häufig nur schwer verbal kommunizieren können und sich stattdessen besser über kreative Wege ausdrücken können. Über Malen, Zeichnen, Fotografieren oder auch plastisch-gestalterisches Arbeiten können Patientinnen und Patienten ihre inneren Bilder, Vorstellungen, Gefühle, Konflikte und Symptome verdeutlichen. Künstlerische Gestaltung hilft Menschen, sich auszudrücken. Dabei ist es nicht entscheidend, dass ein Kunstwerk perfekt oder besonders schön ist, sondern dass der Patient, die Patientin im künstlerischen Schaffen den Gefühlen freien Lauf lässt und somit den Zugang zum Unbewussten schafft. Des Weiteren hilft die künstlerische Betätigung zur Verbesserung der sinnlichen Wahrnehmung und der eigenen Ressourcen.

Gruppengrössen 
Diese sind an unseren verschiedenen Standorten unterschiedlich. 

Orte und Zeiten

Heerbrugg
Kunsttherapie

  • 09.15 bis 11.15/13.30 bis 15.00 Uhr jeweils am Dienstag
  • 09.15 bis 11.15/15.30 bis 17.00 Uhr jeweils am Donnerstag
  • In den Räumen des Psychiatrie-Zentrums, Schlossstrasse 203A
  • max. 10 Teilnehmende
  • Einzeltherapie: Termine nach Vereinbarung

Kunsttherapie bei Depression und Angst (Kombination von Kunsttherapie und Ohrakupunktur)

  • Jeweils am Dienstag  von 15.30 bis 17.00 Uhr Kunsttherapie und anschliessend von 17.15 bis 18.00 Uhr Ohrakupunktur
  • In den Räumen des Psychiatrie-Zentrums
  • max. 6 Teilnehmende

Trübbach
Kunsttherapie 

  • 09.00 bis 11.30 Uhr jeweils am Montag, Mittwoch, Donnerstag
  • 13.00 bis 15.30 Uhr jeweils am Mittwoch
  • In den Räumen des Psychiatrie-Zentrums
  • Teilnehmerzahl begrenzt
  • Einzeltherapie: Termine nach Vereinbarung (Montagnachmittag, Dienstagvormittag, Freitag, Donnerstag)

Rapperswil
Kunsttherapie (Malen und Gestalten)

  • 10.00 bis 11.30 Uhr jeweils am Mittwoch
  • 09.00 bis 11.00 Uhr jeweils am Donnerstag
  • 15.15 bis 16.45 Uhr jeweils am Donnerstag
  • In den Räumen des Psychiatrie-Zentrums
  • max. 10 Teilnehmende

Lösungsorientiertes Malen LOM®

  • Einzeltherapie Termine nach Vereinbarung

Kosten
Die ärztlich verordneten Leistungen werden von der Krankenkasse im Rahmen der Grundversicherung (KGV) übernommen.

Anmeldung
Diese erfolgen direkt am jeweiligen Behandlungsort.

Wir ermöglichen Patientinnen und Patienten mit Hilfe von künstlerischen Mitteln und kreativem Schaffen seelische Prozesse zu erarbeiten, zu reflektieren und das Erlebte in den Alltag zu übertragen. Das kunsttherapeutische Angebot orientiert sich an den Stärken und Ressourcen der Patientinnen und Patienten.

  • Ressourcenaktivierung und die Förderung der Selbstregulation auf geistiger, seelischer, körperlicher und sozialer Eben
  • Förderung Sinneswahrnehmung und Wahrnehmung von inneren und äusseren Vorgängen
  • Förderung individueller Kreativität und Ausdrucksfähigkeit
  • Stärkung Autonomie und Selbstheilungskräfte
  • Unterstützung bei persönlichen Veränderungsprozessen

Inhalte/Methoden
Therapeutischer Einsatz vielfältiger Arbeitsweisen der bildenden Kunst, vor allem Malerei und plastisches Gestalten. Konkret sind dies verschiedene Mal und Zeichentechniken, dreidimensionale Gestaltung mit Ton, Speckstein und Gips. Die Fachpersonen suchen Tätigkeiten aus, die individuell auf die psychischen und physischen Anforderungen der Patientin, des Patienten hin analysiert, angepasst und gezielt eingesetzt werden. Die Therapie orientiert sich an den gesunden und intakten Fähigkeiten und Ressourcen und nicht nur an Störungen und Defiziten.

Methode LOM® in Rapperswil
Bei der maltherapeutischen Methode LOM® werden die individuellen Anliegen durch einfache, klare, gemalte Bilder erarbeitet. Dies ermöglicht es Patientinnen und Patienten, Störungen die ihr Leben beeinträchtigen zu verarbeitet und zu lösen.

Depression und Angst in Heerbrugg
Die Klientin, der Klient leidet unter gedrückter Stimmung und begegnet einer Verminderung von Antrieb und Aktivität. Selbstwertgefühle und Selbstvertrauen sind oft beeinträchtigt. Die Kunsttherapie hilft diesbezüglich, sich mit diesen Themen auseinander zu setzen und durch das kreative Gestalten ins Handeln zu kommen. Somit entwickeln Betroffene beim Malen von Bildern Kräfte, die es im Alltag ermöglichen, das Leben wieder vermehrt zu gestalten und in die Hand zu nehmen. Exploration der Gestaltung: Die Übung regt an, sich mit sich selbst zu beschäftigen, die eigene Befindlichkeit wahrzunehmen und diese symbolhaft auszudrücken, sowie spielerisch damit umzugehen. Kombination von kunsttherapeutischen Segmenten und Ohrakupunktur. Die Ohrakupunktur wird von einer Fachperson ausgeführt und spezifisch auf die Symptomatik bei Angst und Depression abgestimmt. Dies dient der zusätzlichen, körperlichen und psychischen Stabilisierung. Die unterschiedlichen Ansätze der Kunsttherapie und der Akupunktur zu vereinen, bedeutet, den Menschen ganzheitlich zu begleiten.

Kosten
Die ärztlich verordneten Leistungen werden von der Krankenkasse im Rahmen der Grundversicherung (KGV) übernommen.

Anmeldung
Diese erfolgen direkt am jeweiligen Behandlungsort.

Anmeldung

Die Anmeldung erfolgt durch Betroffene selbst, den behandelnden Haus- oder Facharzt, Behörden oder Institutionen oder andere vorbehandelnde Stellen. Ihre Anmeldung nehmen wir telefonisch oder schriftlich entgegen. Wählen Sie dafür einen der genannten Behandlungsorte.

Kostenübernahme

Die Kosten für die Leistungen werden von der Krankenkasse im Rahmen der Grundversicherung (KVG) übernommen, der übliche Selbstbehalt geht zu Lasten der Patientin, des Patienten. Bei Versicherten im Hausarztmodell (HMO) ist die Zuweisung durch den Hausarzt, durch die Hausärztin notwendig. Für Leistungen im Bereich Beratung und Supervision wir ein separater Tarif vereinbart.