Bewegung am Arbeitsplatz fördert Konzentration, Leistung und Gesundheit

Bewegung am Arbeitsplatz
Im stressigen Arbeitstag im Büro oder Homeoffice gerät die Bewegung oft in Vergessenheit. Dabei ist Bewegung so wichtig für unsere Gesundheit.

Warum Bewegung gesund ist
Regelmässige körperliche Aktivität reduziert das Risiko für weit verbreitete Beschwerden und Krankheiten wie Übergewicht, Bluthochdruck, Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Osteoporose. 

Bewegung und Sport wirken sich ausserdem positiv auf das psychische Wohlbefinden und die Lebensqualität aus. Sie hellen die Stimmung auf und wirken antidepressiv. Dadurch nehmen Selbstwertgefühl und Stresstoleranz zu.

Bewegung und Aktivität besser regelmässig
Basisempfehlungen für Frauen und Männer im erwerbsfähigen Alter sind:

  • 2½ Stunden Bewegung pro Woche in Form von Alltagsaktivitäten oder Sport mit mindestens mittlerer Intensität
  • oder 1¼ Stunden Sport oder Bewegung mit hoher Intensität
  • Auch Kombinationen von Bewegungen mit verschiedenen Intensitäten sind möglich, wobei jeweils 10 Minuten Bewegung mit hoher Intensität den gleichen gesundheitlichen Nutzen bringen wie 20 Minuten mit mittlerer Intensität

Unsere Tipps für mehr Bewegung im Büroalltag
Einseitige Bewegung, die gleiche Körperhaltung über längere Zeit oder auch langes Sitzen oder Stehen bei der Arbeit können zu Beschwerden führen. Die nachfolgenden Hinweise können dazu beitragen, mehr Bewegung in Ihren Alltag einzubauen:

  • Stehen Sie immer mal wieder auf und strecken Sie sich (dafür einen Reminder installieren)
  • Holen Sie Ihr Wasser weiter weg vom Schreibtisch, so müssen Sie jedes Mal aktiv aufstehen
  • Nehmen Sie anstelle des Lifts die Treppe
  • Nutzen Sie die Pausen zwischendurch auch für kurze Bewegungseinheiten
  • Bauen Sie auf dem Arbeitsweg Bewegung gezielt ein (beispielsweise eine Haltestelle früher aussteigen, das Auto weiter weg parkieren)
  • Gehen Sie bei schönem Wetter mit dem Fahrrad zur Arbeit

Autorin: Daniela Grella, Fachspezialistin Betriebliches Gesundheitsmanagement